Gefährliche Bakterien Aldi Süd ruft Salami zurück

Gefährlicher Fund in der Wurst: Aldi Süd ruft zwei Salami-Sorten zurück. In den Produkten "Principe Salame Magretta" und "Principe Salame Spianata" wurden Listerien entdeckt - die Bakterien können schwerwiegende Erkrankungen hervorrufen.

Aldi-Süd-Logo: Dringende Rückruf-Aktion
dpa

Aldi-Süd-Logo: Dringende Rückruf-Aktion


Mülheim an der Ruhr - Dringende Rückrufaktion bei Aldi Süd: Die Discounter-Kette hat zwei Salami-Sorten nach dem Fund von gesundheitsgefährdenden Listerien zurückgerufen. Betroffen seien die Sorten "Principe Salame Magretta" und "Principe Salame Spianata", teilte Aldi Süd mit. Die von der Rückrufaktion betroffenen grün umrandeten 100-Gramm-Packungen hätten die Mindesthaltbarkeitsdaten 18. und 25. August sowie 1. September.

Nach Angaben von Aldi Süd hatten der Hersteller, die Firma Principe, sowie die Vertriebsfirma Schepers & Comp. den Discounter informiert, dass in einer Packung der Salami-Sorten Listerien nachgewiesen wurden. Die Bakterien können insbesondere bei Schwangeren, Kleinkindern und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem zu schwerwiegenden Erkrankungen führen, die im Extremfall auch tödlich verlaufen können.

fdi/dpa/dapd/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.