Der Fall Fahrenschon Wann die späte Steuererklärung riskant wird

Für Steuerhinterziehung braucht es kein Geldversteck auf einer Insel - wenn man nur jahrelang die Fristen beim Finanzamt verstreichen lässt. Das zeigt der Fall des bayerischen Ex-Finanzministers Fahrenschon.
Steuererklärung (Symbolbild)

Steuererklärung (Symbolbild)

Foto: Hans-Jürgen Wiedl/ dpa