Gebührenflut bei Banken Kostenloses Girokonto - eine Seltenheit in Deutschland

Banken sind kreativ - wenn es um die Erhebung neuer Gebühren geht. Viele kassieren für Leistungen, die bisher kostenlos waren. Heute bieten nur noch 24 Institute Gratiskonten an, zeigt eine Studie.
Banküberweisung

Banküberweisung

Foto: Uwe Anspach/ dpa

Kostenlose Girokonten

Bank Bundesweites Angebot Jahrespreis für Online-Kontoführung (Euro)
1822direkt GiroSkyline ja 0,00
Comdirect Bank Girokonto ja 0,00
Consorsbank Girokonto ja 0,00
Deutsche Skatbank Trumpfkonto ja 1,85
Edekabank Edeka-Konto ja 0,00
ING-DiBa Girokonto ja 0,00
Netbank Privatgirokonto ja 0,00
Norisbank Top-Girokonto ja 0,00
PSD Braunschweig GiroDirekt nein 0,00*
PSD Hessen-Thüringen GiroDirekt nein 0,00
PSD Karlsruhe-Neustadt GiroDirekt nein 0,00
PSD Kiel GiroDirekt nein 0,00*
PSD Koblenz GiroDirekt nein 0,00
PSD Köln GiroDirekt nein 0,00
PSD München GiroDirekt nein 0,00*
PSD Niederbayern-Oberpfalz GiroDirekt ja 0,00
PSD Nürnberg GiroDirekt nein 0,00*
PSD RheinNeckarSaar GiroDirekt nein 0,00
PSD Rhein-Ruhr GiroDirekt nein 0,00
Santander Bank 1 2 3 Girokonto ja 0,00
Santander Consumer Bank Girokonto Kombi ja 0,00
Sparda Hessen Giro nein 0,00
Südwestbank GiroOnline nein 0,00
Wüstenrot Bank Top Giro ja 0,00
*Es gibt Buchungen, die ab einer bestimmten Anzahl bepreist werden
Quelle: Stiftung Warentest
msc
Mehr lesen über