GSW Immobilien Berliner Abgeordnetenhaus billigt umstrittenen Börsengang

Der Mieterverein warnt, eine Probeabstimmung platzte - doch jetzt hat das Berliner Landesparlament den Börsengang der GSW Immobilien abgesegnet. Die Union beklagt fehlende Schutzrechte für die rund 130.000 Mieter der ehemals landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft.
GSW-Zentrale in Berlin: Verwalter von über 70.000 Wohnungen

GSW-Zentrale in Berlin: Verwalter von über 70.000 Wohnungen

ddp
jok/dpa-afx/Reuters/ddp
Mehr lesen über