Lebensmittel Aigner verspricht Kennzeichnung regionaler Produkte

Viele Verbraucher wünschen sich Lebensmittel aus der eigenen Region. Doch oft lassen einen die Etiketten ratlos zurück. Verbraucherministerin Aigner verspricht nun, das zu ändern. Dafür müsse aber erst definiert werden, welche Produkte als regional durchgehen.

Saarbrücken - Verbraucherministerin Ilse Aigner will regionale Lebensmittel besser kennzeichnen. Dazu will die CSU-Politikerin im Frühjahr neue Ideen vorlegen. "Die Menschen wollen wissen, woher ihr Essen kommt", sagte die CSU-Politikerin der "Saarbrücker Zeitung". Für viele Kunden sei die regionale Herkunft ein Kaufargument.

Aigner räumte allerdings ein, es sei nicht einfach zu definieren, "was regional ist". Man brauche eine Bewertung, die dem Verbraucher helfe. Dazu werde man konkrete Standards festlegen.

Die Ministerin versprach, dass sie mit den Ländern über notwendige Änderungen bei der Lebensmittelüberwachung und im Lebensmittelrecht sprechen werde. Die letzten Skandale hätten gezeigt, dass dort Handlungsbedarf bestehe.

cte/dapd