Rechte und Pflichten Diese Urteile sollten Mieter kennen

Dürfen Sie auf dem Balkon jederzeit rauchen? Wann müssen Sie Schnee schippen? Das deutsche Mietrecht macht klare Vorgaben - hier sind die wichtigsten Urteile.
Von Florian Müller
Rauchen in den eigenen vier Wänden: Wer zu viel qualmt, dem droht Schadensersatz.

Rauchen in den eigenen vier Wänden: Wer zu viel qualmt, dem droht Schadensersatz.

Foto: Corbis
Winterpflichten: Ist der Mieter mit Räumen dran, haftet er bei Stürzen.

Winterpflichten: Ist der Mieter mit Räumen dran, haftet er bei Stürzen.

Foto: Markus Scholz/ picture alliance / dpa
Trampeln: Ist das Parkett nicht schallgedämmt, muss der Vermieter nachbessern.

Trampeln: Ist das Parkett nicht schallgedämmt, muss der Vermieter nachbessern.

Foto: Daniel Naupold/ picture alliance / dpa
Airbnb: Wer die Wohnung ohne Erlaubnis untervermietet, riskiert die Kündigung.

Airbnb: Wer die Wohnung ohne Erlaubnis untervermietet, riskiert die Kündigung.

Das Haus demoliert: Auch unbefristete Mieter müssen dem Abrissbagger weichen.

Das Haus demoliert: Auch unbefristete Mieter müssen dem Abrissbagger weichen.

Foto: Corbis
Sonnenbaden: Über die Einrichtung des Balkons entscheiden die Bewohner.

Sonnenbaden: Über die Einrichtung des Balkons entscheiden die Bewohner.

Foto: Corbis
Volkssport Grillen: Bis die Abmahnung kommt.

Volkssport Grillen: Bis die Abmahnung kommt.

Foto: Corbis