Horrende Kosten bei Riester-Verträgen Anbieter kassieren bis zu 38 Prozent des eingezahlten Geldes

Riester-Sparerinnen und -Sparer werden vom Staat unterstützt. Eine neue Studie zeigt jedoch: Die Kosten vieler Versicherungsprodukte fressen die Zulagen schnell auf.
Foto: Jochen Tack / imago images
»Die Versicherer hatten fast zwei Jahrzehnte, um ihre Kostenapparate anzupassen. Sie haben es bislang kaum getan – zum Schaden der Sparer.«

Bürgerbewegung Finanzwende

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.