Urteil Promi-Experten können für Finanzwerbung haftbar gemacht werden

Ein Ex-Minister und Professor für Finanzrecht warb für einen Fonds, der ein Jahr später pleiteging. Ein Ehepaar verklagte den bekannten Experten auf Schadensersatz - nun gab der Bundesgerichtshof den Klägern grundsätzlich recht: Der Prominente habe eine Garantenstellung eingenommen.
fdi/dapd
Mehr lesen über