Missliebiger Berufsstand Der menschliche Makler

Die SPD will die Maklerprovision künftig von den Vermietern bezahlen lassen. Der betroffene Berufsstand scheint von der Idee wenig begeistert. Das ist seltsam, denn das Gesetz bietet die vielleicht letzte Chance zur Imagekorrektur für eine der meistgehassten Professionen Deutschlands.
Wohnungsanzeigen: Kaum jemand ist unbeliebter als Wohnungsmakler

Wohnungsanzeigen: Kaum jemand ist unbeliebter als Wohnungsmakler

Armin Weigel/ picture alliance / dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel