Globales Ranking Deutsche Weintrinker auf Platz zehn

28 Liter Wein im Jahr trinkt jeder Deutsche im Schnitt. In der globalen Rangliste reicht das noch für einen Platz in den Top Ten. Angeführt wird das Ranking von einer recht kleinen Nation.

Weintrinker
REUTERS

Weintrinker


Der weltweite Weinkonsum ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen - um 0,8 Prozent auf 244 Millionen Hektoliter. Diese Zahl nannte jetzt das Deutsche Weininstitut in Bodenheim bei Mainz auf der Grundlage neuer Schätzungen der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV).

Bezogen auf Menschen ab 15 Jahren liegen die deutschen Weintrinker mit einem jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 28,2 Litern auf dem zehnten Platz. Angeführt wird diese Rangliste von Portugal mit 58,8 Litern vor Frankreich und Italien, der Schweiz und Österreich.

Vor Deutschland liegen auch noch Belgien, Australien, Schweden und Ungarn. Erst auf Platz zwölf kommt Spanien mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 26,4 Litern. In den USA werden nur 12,4 Liter, in Russland 7,5 und in China 1,5 Liter Wein getrunken.

In Ländern mit eigener Weinproduktion sei seit einigen Jahren ein eher rückläufiger Weinkonsum festzustellen, erklärt das Weininstitut. Gestiegen seien die weltweiten Weinexporte. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 108 Millionen Hektoliter Wein grenzüberschreitend gehandelt. Damit wurde fast jede zweite Flasche außerhalb des Produktionslandes getrunken.

ssu/dpa-AFX

Mehr zum Thema


insgesamt 37 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kookie72 23.11.2018
1. "Nur" auf Platz 10!?!?
Nur mal ne Frage zu meinem Verständnis : ist es enttäuschend für SPON das die Deutschen "so wenig" Alkohol in Form von Wein trinken? Und das heißt im Schluss, das SPON einen weit höheren Weinkosum für erachtenswert hält?
leo.dom 23.11.2018
2. Ist geringerer Alkoholverbrauch nun schädlich?
Was sagt uns dieser Artikel? Dass wir beim Genuss potenziell schädlichen Alkohols mal nicht zu den Siegern gehören? Ist das etwa eine Aufforderungen zu mehr Alkoholkonsum der Deutschen? Die Meldung mag sachlich vielleicht - genau weiß man das bei SPON selten - richtig sein, der Ton ist es jedenfalls nicht.
dasfred 23.11.2018
3. Ich trinke nun gar keinen Wein
Von daher würde ich es begrüßen, wenn der, der meinen statistischen Anteil trinkt, zumindest das Auto stehen lässt. Wein als gelegentliches Genussmittel kann ich akzeptieren. Nicht aber den Wettbewerb, welches Land sich den meisten Alkohol in den Hals schüttet.
teichenstetter 23.11.2018
4. Gute Nachrichten
das "nur" ist für mich eine gute Nachricht. Aber wenn man stolz auf den Alkohol-Konsum pro Person im Schnitt und Jahr sein will, dann sind das schon interessante Prioritäten.
Malshandir 23.11.2018
5. Ab 15 jahre?
Der Vergleich hinkt. 1) Alkohol darf in Deutschland erst ab 16 ausgegeben werden, in den USA ab 21. man sollte hier es angleichen auf den Verbrauch der Bevölkerung ab dem erlaubten Alter. Dann sind wir schnell bei anderen Werten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.