Siemens-Affäre Staatsanwaltschaft nimmt Pierer ins Visier

In der Siemens-Affäre hat die Staatsanwaltschaft München erstmals bestätigt, Ermittlungen gegen den früheren Vorstandschef Heinrich von Pierer zu prüfen. Einem internen Konzernbericht zufolge waren die Top-Manager des Unternehmens seit langem über schwarze Kassen informiert.