Siemens-Korruptionsskandal Staatsanwaltschaft fordert hohe Haftstrafen im AUB-Prozess

Die illegalen Millionenzahlungen an die Alternativgewerkschaft AUB sollen Folgen haben: Im Prozess gegen ehemalige Führungskräfte des Elektrokonzerns Siemens hat die Staatsanwaltschaft für mehrjährige Haftstrafen plädiert.
Angeklagte Schelsky (l.) und Feldmayer: "Ernsthafte Kontrolle fand nicht statt"

Angeklagte Schelsky (l.) und Feldmayer: "Ernsthafte Kontrolle fand nicht statt"

Foto: DDP