Skandal um Hamburg-Mannheimer Budapester Sex-Party kostete 83.000 Euro

Himmelbetten und eine Art Prostituierten-Flatrate als Prämie für die besten Versicherungsvertreter: Die Sex-Party, die eine deutsche Versicherung in Budapest ausrichtete, kostete nach Informationen des SPIEGEL 83.000 Euro. Dem heutigen Chef des Unternehmens ist der Vorfall "unglaublich peinlich".
Das Bürogebäude der Ergo Versicherungsgruppe AG in Düsseldorf: "Wir prüfen"

Das Bürogebäude der Ergo Versicherungsgruppe AG in Düsseldorf: "Wir prüfen"

Foto: dapd
jjc