ANZEIGE

Innovationen für Unternehmen So finden Firmen maßgeschneiderte IT-Lösungen

Kleine und mittlere Unternehmen brauchen verlässliche Technologie, um erfolgreich arbeiten zu können. Doch oft fehlt ihnen eine eigene IT-Abteilung. Gut, wenn dann ein persönlicher Technologieberater des Anbieters bei Auswahl und Installation der Hardware hilft.
Anzeige
Ein Beitrag von
Five9
Five9
Foto: Hinterhaus Productions

Kein Business ist wie das andere – das gilt besonders für kleine und mittlere Betriebe, Start-ups und EinzelunternehmerInnen. Um innovativ und erfolgreich zu sein, braucht jedes Unternehmen IT-Lösungen, die exakt auf die Anforderungen zugeschnitten sind. Doch welche IT-Ausstattung ist die richtige? Sind Laptops und PCs ausreichend, oder muss ein Server her? Gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ohne ausgewiesene IT-Expertise sind diese Fragen oft nur schwer zu beantworten – und die Gefahr von nicht selten auch kostspieligen Fehlentscheidungen ist groß.

Dell Technologies bietet dazu einen Service speziell für KMU. Die Dell-TechnologieberaterInnen stehen jedem Business bei der Auswahl der passenden Technik zur Seite – mit persönlichen, fachkundigen AnsprechpartnerInnen. Per Telefon oder Chat können Unternehmen die ExpertInnen von Dell kontaktieren und bekommen Hilfe bei der Auswahl aus dem IT-Angebot; von PCs, Laptops, Servern und Cloudlösungen bis hin zu umfassenden IT-Services. So lässt sich für jedes Business die maßgeschneiderte IT-Ausstattung zusammenstellen.

Foto: Westend61

Unternehmen zu Innovatoren machen

Die SpezialistInnen von Dell beziehen individuelle Faktoren mit ein, wie etwa Branche, Größe und Ziele des Unternehmens oder auch die Frage, wo es sich in fünf Jahren sieht. Die Idee hinter dem Technologieberatungs-Service von Dell: Jedes Business, egal ob Start-up oder Traditionsbetrieb, soll sich selbst als Innovator begreifen, der mit der richtigen IT-Lösung Großes erreichen kann – oder Bestehendes von Grund auf neu denkt. Denn eine passgenau ausgewählte Computer-Technik kann in vielen Firmen ganz neue Perspektiven schaffen und Innovationen ermöglichen. Die ExpertInnen von Dell begleiten damit kleine und mittlere Unternehmen auf ihrem Weg zu Wachstum und Erfolg – mit einer IT, die auf die Bedürfnisse abgestimmt ist und das Business voranbringt.

Foto: Thomas Barwick

Beispiel Modebranche: Laptop ist nicht gleich Laptop

Beim Fashion-Label Noh Nee in München fand Gründerin und Inhaberin Rahmée Wetterich durch die Dell-BeraterInnen ihren Traum-Laptop. Die Modemacherin kombiniert in ihrer Firma traditionelle bayerische Dirndl mit farbenprächtigen afrikanischen Stoffmustern. So entstehen knallig-bunte Hingucker. Für Rahmée Wetterich auch ein entscheidender Faktor, sich für den Dell XPS 15 Laptop zu entscheiden: "Ich arbeite mit kräftigen Farben, und für mich ist es sehr wichtig, dass ich die Farben auf dem Display sehr gut sehen kann." Die 100-prozentige RGB-Farbabdeckung des Dell XPS 15 habe sie auf den ersten Blick überzeugt, sagt die innovative Unternehmerin. "Meine erste Reaktion war: Wow. Das Bild ist unglaublich. Der Laptop hat insgesamt sehr viele Vorteile, die mir helfen, mein Business erfolgreich zu führen."

Die Laptop-Baureihen von Dell bieten eine breite Auswahl. Die SpezialistInnen von Dell geben schnell einen Überblick, für welche Aufgaben welches Modell am besten geeignet ist. Um aus den leistungsstarken Laptops und PCs das Beste herauszuholen, empfiehlt Dell die neueste Version des Microsoft-Betriebssystems Windows 11 – damit kann das Duo aus Hard- und Software seine Dynamik erstklassig ausspielen.

Ein neues System fürs Ingenieurbüro

Die Dell-TechnologieberaterInnnen stehen Unternehmen auch dann zur Seite, wenn alte Hardware abgelöst werden soll – hier ebenfalls mit dem Fokus auf den künftigen Geschäftserfolg. Das Ingenieurbüro Gronow arbeitet bereits seit vielen Jahren mit Servern, PCs und Workstations von Dell Technologies. Die Firma wollte ihren altgedienten Dell Server nach mehr als 18 Jahren in den Ruhestand schicken. Das System war rund 162.000 Betriebsstunden lang zuverlässig gelaufen. Nun aber sollte Ersatz her, um einem möglichen Hardwareausfall vorzubeugen, die Software auf den neuesten Stand bringen zu können und Leistungsreserven zu schaffen.

Foto: Thomas Barwick

Verlässlicher Betrieb und geringer Wartungsaufwand der vorhandenen Dell-Hardware überzeugten Firmengründer Holger Gronow: "Die Systeme von Dell garantieren uns den problemlosen IT-Betrieb, den wir als kleines Unternehmen benötigen. Das ist wichtig, um unsere Arbeit reibungslos erledigen zu können." Für den neuen Server fiel die Wahl nun auf den Dell PowerEdge R440. "Damit brauchen wir uns nicht mehr zu sorgen, dass der alte Server irgendwann ausfällt", sagt Holger Gronow. Wie in vielen kleinen Unternehmen kümmert er sich als Inhaber selbst um die IT und erledigte auch die Migration des Systems auf den neuen Server eigenhändig. Mit den Dell TechnologieberaterInnen sind Unternehmen bei solchen Aufgaben auf der sicheren Seite und werden bei Bedarf von den ExpertInnen mit wertvollem Wissen unterstützt.

Holger Gronow plant bereits den nächsten Schritt zur Erneuerung der IT-Infrastruktur in seinem Ingenieurbüro: Ein weiterer in die Jahre gekommener Server soll demnächst ersetzt werden, wieder durch ein Gerät von Dell. Welches genau, steht noch nicht fest, aber Holger Gronow weiß: Wenn es so weit ist, kann er seinen Dell-Technologieberater anrufen.

Mehr über die Dell-TechnologieberaterInnen.

DER SPIEGEL ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.