Sonderschichten geplant Autokäufer im Mini-Fieber

Da scheint tatsächlich Liebe im Spiel zu sein. Der Mini entwickelt sich offenbar zum Verkaufsschlager für BMW.


Neuer Sympathieträger von BMW: Mini Cooper S

Neuer Sympathieträger von BMW: Mini Cooper S

Frankfurt am Main - Wie die "Wirtschaftswoche" berichtet, wird das Werk in Oxford ab sofort Wochenend-Schichten einlegen, um die große Nachfrage zu befriedigen. Seit dem Verkaufsstart im September habe BMW bereits mehr als 10.000 Fahrzeuge verkauft. Bis Ende des Jahres soll die Zahl auf insgesamt 30.000 steigen.

Wegen der hohen Nachfrage denke BMW derzeit über weitere Modelle des Mini nach. Neben dem Cooper S seien ein Cabrio sowie ein Kombi in Planung, hieß es. Die Spekulationen wurden von BMW noch nicht bestätigt.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.