Pfeil nach rechts

Treuhand-Historiker kritisiert Politik "Die bisherige Erzählung der Einheit ist fragwürdig"

Vor 30 Jahren fiel die Mauer, doch viele Bürger empfinden die ritualisierten Feierlichkeiten als seltsam entrückt von der Realität. Der Historiker Marcus Böick fordert einen neuen Blick auf die Wende - auch auf ihre Makel.
Die Mauer ist weg - oder doch nicht? Lichtobjekt "Vanished Berlin Wall" der koreanischen Künstlerin Eun Sok Lee am 8. November 2007

Die Mauer ist weg - oder doch nicht? Lichtobjekt "Vanished Berlin Wall" der koreanischen Künstlerin Eun Sok Lee am 8. November 2007

AP Herbert Knosowski
Historiker Marcus Böick

Historiker Marcus Böick

Patrick Slesiona
Bilanz der Treuhand

Bilanz der Treuhand

Arne Kulf/ DER SPIEGEL

Lesen Sie bei den ersten Teil des Interviews bei SPIEGEL+