Aktien-Verkäufe US-Regierung droht beim AIG-Ausstieg Verlustgeschäft

Die teuerste Rettungsaktion während der Finanzkrise könnte den USA herbe Verluste bescheren: Um die Staatsschulden in den Griff zu kriegen, will die Obama-Regierung Anteile an dem verstaatlichen Versicherer AIG verkaufen - doch der schwache Aktienkurs drückt den erhofften Gewinn.
AIG-Zentrale in New York: Aktien haben seit März 34 Prozent an Wert verloren

AIG-Zentrale in New York: Aktien haben seit März 34 Prozent an Wert verloren

Foto: MARIO TAMA/ AFP
lgr/Reuters/dpa
Mehr lesen über