Bagatellkündigungen Sturm der Empörung gegen höchste Arbeitsrichterin

"Nicht zeitgemäß", "abgehobene Lebenswirklichkeit": Weil sie fristlose Kündigungen wegen Bagatelldelikten verteidigt, fängt sich Arbeitsgerichtspräsidentin Schmidt massive Kritik ein. SPD und Grüne fordern mildere Regeln bei kleinen Vergehen.
Arbeitsrichterin Schmidt: "Eine ziemlich abgehobene Lebenswirklichkeit"

Arbeitsrichterin Schmidt: "Eine ziemlich abgehobene Lebenswirklichkeit"

Foto: Martin Schutt/ picture alliance / dpa