Bankenbeteiligung Wen die Griechen-Rettung reich macht

Finanzkonzerne und Regierung feiern ihre Grundsatzeinigung zur Griechen-Hilfe als Wohltat für arme Südeuropäer. Doch bei genauem Hinsehen ist der zugesagte Betrag verschwindend gering. Einen großen Teil der Last trägt der Steuerzahler, Grund zum Jubel haben nur die Banken.
Deutsche-Bank-Chef Ackermann (l.), Finanzminister Schäuble: Nur einer kann sich freuen

Deutsche-Bank-Chef Ackermann (l.), Finanzminister Schäuble: Nur einer kann sich freuen

Maurizio Gambarini/ dpa

Griechenlands größte Gläubiger