Beschluss EU will Defizitsünder härter bestrafen

Die Haushaltsregeln in der Eurozone werden erheblich verschärft. EU-Mitglieder mit einem zu hohem Defizit und einer massiven Verschuldung werden künftig härter bestraft - mit teuren Folgen: Deutschland könnte ein Verstoß fünf Milliarden Euro kosten.
Frankreichs Präsident Sarkozy, Kanzlerin Merkel: Defizit-Höchstmarke bleibt

Frankreichs Präsident Sarkozy, Kanzlerin Merkel: Defizit-Höchstmarke bleibt

Foto: ERIC FEFERBERG/ AFP
yes/dapd/AFP