Soziale Auslese beim Betreuungsgeld Gute Kinder, schlechte Kinder

Kein Betreuungsgeld für Hartz-IV-Empfänger - der jüngste Vorschlag von Schwarz-Gelb soll angeblich den Kindern arbeitsloser Eltern dienen. Tatsächlich zeugt er nur von Geringschätzung. So sieht Politik aus, wenn man Erwerbslose für "spätrömisch dekadent" hält.
Kind in einem Hochhausviertel: Die Eltern sind halt arbeitslos, da kann man nichts machen

Kind in einem Hochhausviertel: Die Eltern sind halt arbeitslos, da kann man nichts machen

Foto: Rolf Vennenbernd/ dpa