Boris Johnsons Wirtschaftspolitik "Fuck Business", Hauptsache Brexit

Der künftige britische Premier Boris Johnson verspricht Steuergeschenke und setzt auf den Markt. Die Wirtschaft insgesamt interessiert ihn erstaunlich wenig. Die Parallelen zu Donald Trump sind offensichtlich.
Boris Johnson (l.) und Donald Trump bei einem Treffen in New York

Boris Johnson (l.) und Donald Trump bei einem Treffen in New York

Foto: Kevin Lamarque/ REUTERS
Foto: imago images / ZUMA Press
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE