Bundesbank-Vermögensbericht Jeder Haushalt besitzt 214.000 Euro - im Schnitt

Das Vermögen der Deutschen steigt - doch es ist zunehmend ungleich verteilt: Den oberen zehn Prozent gehören laut einer Bundesbank-Studie 60 Prozent, der unteren Hälfte nur 2,5 Prozent.
Königsallee in Düsseldorf

Königsallee in Düsseldorf

Foto: Martin Gerten/ picture alliance / dpa
Mitarbeit: Philipp Seibt