China Börsenkurse rutschen trotz Intervention der Regierung weiter ab

Die Angst vor einem Börsencrash in China ist groß. Die Regierung in Peking will die Märkte stützen - doch bislang geht die staatliche Intervention ins Leere. Experten fordern bereits ein Ende der Eingriffe.
Handelsraum in Peking: Zahlreiche Aktien aus Handel genommen

Handelsraum in Peking: Zahlreiche Aktien aus Handel genommen

KIM KYUNG-HOON/ REUTERS
brk/dpa