Gratisaktion der Bundesregierung Machen Deutschlands Apotheker gerade das Geschäft ihres Lebens?

Um Risikogruppen mit kostenlosen FFP2-Masken zu versorgen, bezahlt der Bund rund eine halbe Milliarde Euro. Der Ansturm ist groß, der Ärger auch. Apotheker sehen sich zu Unrecht in der Kritik.
Apotheker in Bielefeld: Sechs Euro für 60-Cent-Masken?

Apotheker in Bielefeld: Sechs Euro für 60-Cent-Masken?

Foto:

Friso Gentsch / dpa

»Der Spahn hätte zumindest mal nachfragen können, bevor er so eine Aktion startet«

Daniel Siegmund, Maskenhändler

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

»Klugscheißer, die das behaupten, gibt es immer«

Friedemann Schmidt, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekenverbände