Geschätzte Einkommensverluste Coronakrise kostet die Deutschen 390 Milliarden Euro

Die Coronakrise macht die Deutschen ärmer. Nach Berechnungen des Wirtschaftsforschungsinstituts IfW dürfte jeder Bürger im Durchschnitt 1325 Euro weniger zur Verfügung haben als noch 2019.
Geschlossenes Geschäft in Stuttgart (im April)

Geschlossenes Geschäft in Stuttgart (im April)

Foto: Marijan Murat/ DPA
DER SPIEGEL 28/2020
Zur Ausgabe
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.