Corona-Schock auf dem Arbeitsmarkt Der Horror kommt aus Nürnberg

Bis zu zehn Millionen Kurzarbeiter, 300.000 Arbeitslose mehr: Der bundesdeutsche Arbeitsmarkt erlebt den schlimmsten April der Geschichte. Eine rasche Besserung ist möglich – aber auch der Absturz.
Zentrale der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg: Schier unfassbare Zahlen

Zentrale der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg: Schier unfassbare Zahlen

Foto: Daniel Karmann/ DPA
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.