Coronakrise Wirtschaftsweiser findet Hilfen für den Handel zu hoch

Die Shutdown-Hilfen für Gastronomen und Einzelhändler sind aus Sicht des Wirtschaftsweisen Lars Feld zu großzügig. Manche machten derzeit bessere Geschäfte als vor der Krise.
Leere Einkaufsstraße in Köln

Leere Einkaufsstraße in Köln 

Foto: 

Olaf Döring / imago images/Olaf Döring

ssu/AFP/dpa