Zufriedenheit der Deutschen Froh zu sein bedarf es einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung

Die Deutschen sind so zufrieden wie kaum je zuvor - das liegt einer Studie zufolge an der niedrigen Arbeitslosigkeit. Am glücklichsten sind Jüngere in Westdeutschland, am unglücklichsten Ausländer im Osten.
Arbeiterin in Autofabrik (Symbolbild): Wer einen Job hat, ist zufriedener

Arbeiterin in Autofabrik (Symbolbild): Wer einen Job hat, ist zufriedener

Foto: Corbis

Lebenszufriedenheit und Arbeitslosenquote in Europa

Land Lebenszufriedenheit 2014 zu 2007 Arbeitslosenquote 2013 zu 2007
Ungarn 0,6 0,1
Malta 0,6 -0,4
Deutschland* 0,5 -3,6
Rumänien 0,4 0,5
Lettland 0,4 5,2
Litauen 0,4 5,4
Bulgarien 0,4 4,1
Irland 0,3 6,8
Polen 0,3 -0,8
Großbritannien 0,2 0,7
Tschechien 0,2 0,8
Österreich 0,2 0,4
Niederlande 0,1 3,5
Schweden 0,0 1,8
Finnland 0,0 1,6
Dänemark 0,0 2,7
Frankreich 0,0 1,6
Estland 0,0 3,6
Slowakei 0,0 1,6
Belgien -0,1 1,5
Portugal -0,1 5,4
Kroatien -0,2 7,2
Luxemburg -0,2 2,4
Italien -0,3 6,3
Slowenien -0,3 4,9
Zypern -0,4 12,2
Türkei -0,4 1,6
Spanien -0,7 15,7
Griechenland -1,5 17,6
Lebenszufriedenheit: Differenz der Werte von Herbst 2014 und Herbst 2007.
(Positive Werte zeigen eine Verbesserung an)
Arbeitslosigkeit: Differenz der Arbeitslosenquote 2013 und 2007.
(Negative Werte zeigen eine Verbesserung an)
*bis 1990 früheres Gebiet der BRD