EnBW-Deal Mappus nahm offenbar Verfassungsbruch in Kauf

Der undurchsichtige EnBW-Deal bringt Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus erneut in die Bredouille. Der frühere Rechtsberater des Landes Baden-Württemberg hat dem Politiker in entscheidenden Punkten widersprochen - der habe die Verfassungsprobleme bewusst in Kauf genommen.
Anwalt Schockenhoff widerspricht Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus

Anwalt Schockenhoff widerspricht Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus

Foto: Franziska Kraufmann/ dpa
nck/dpa/dapd