Brennholzboom, Waldplünderer und Betrüger Das Geschäft mit der Angst vor der Kälte

Die Temperaturen fallen, die Heizkosten steigen. Deshalb ist Kaminholz gefragt wie lange nicht. Doch die Ware ist knapp, und das hat teils abenteuerliche Folgen.
Diese Podcast-Folge ist nicht mehr verfügbar

Diese Podcast-Folge ist nicht mehr verfügbar. Die aktuell abrufbaren Folgen gibt es hier.

Alle werktäglichen Folgen von SPIEGEL Daily können Sie auf SPIEGEL.de jeweils 48 Stunden lang hören. Die Best-Of-Folge am Wochenende ist sieben Tage lang abrufbar. Alle bereits erschienenen Folgen dieses Podcasts finden Sie auch bei Audible .

»Jetzt sind leider die besten Bäume weg«, sagt Jörg Bober und fügt hinzu: »Das geht schon ganz schön ab hier.« Bober ist Waldbesitzer in Brandenburg, er führt durch den Restbestand seines Waldes. Seit Beginn des Ukrainekriegs ist die Nachfrage nach Holz noch einmal rasant gestiegen. So sehr, dass Diebe ein Geschäft wittern und illegal Bäume fällen. Hundert Bäume, schätzt Bober, wurden ihm geklaut.

»Eine Ausnahmesituation« nennt Bertram Breuer, Brennholzlieferant aus Berlin, die aktuelle Lage: Täglich gehen fast 200 Anrufe bei ihm ein mit dem dringenden Wunsch nach Kaminholz. Die Angst vor explodierenden Gaspreisen oder gar einem kompletten Gasstopp befeuert das Brennholzgeschäft. »Wir wollen verhindern, dass wir mit den Kindern ganz im Kalten sitzen«, sagt eine Kundin von Breuer. Nur kommt man so wirklich günstiger weg? Was hat es mit dem Holz-Hype auf sich?

Über diesen Podcast

SPIEGEL Daily erscheint jeden Morgen bei SPIEGEL+ und auf Audible. Als Abonnent von SPIEGEL+ hören Sie die neuesten Folgen werktags ab sechs Uhr. Außerdem fassen wir fürs Wochenende die besten Momente der zurückliegenden Folgen zusammen.

Hören Sie diese Folge mit unserem Audioplayer am Anfang des Artikels. Alle bereits erschienenen Folgen dieses Podcasts finden Sie auch bei Audible .

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.