Pfeil nach rechts

Erwerbsunfähigkeit Psychische Leiden treiben immer mehr Arbeitnehmer in Frührente

Deutsche Arbeitnehmer gehen immer häufiger wegen seelischer Krankheiten in Frührente  - nach Zahlen der Deutschen Rentenversicherung sind Depressionen und Angststörungen der Hauptgrund für ein unfreiwilliges frühes Ausscheiden aus dem Beruf. Viele trifft das Leiden bereits vor dem 50. Lebensjahr. 
Depressionen: Neurentner mit psychischen Leiden sind im Schnitt 48,3 Jahre alt

Depressionen: Neurentner mit psychischen Leiden sind im Schnitt 48,3 Jahre alt

DAK / Wigger
anr/dpa
Mehr lesen über