EU-Studie Oberbayern ist Europas Job-Paradies

Die Schuldenkrise verschärft die Probleme auf Europas Arbeitsmarkt, vor allem junge Menschen finden immer seltener eine Stelle. Eine Ausnahme ist die Bundesrepublik: Laut einer EU-Studie kommen in Oberbayern, Freiburg und Schwaben fast alle Nachwuchskräfte unter. Die Top-Regionen im Überblick.
Berufseinsteiger: Niedrige Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland

Berufseinsteiger: Niedrige Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland

Foto: Hendrik Schmidt/ picture alliance / dpa

Arbeitslosigkeit 2010 - Top 10

Region 2010 Männer Frauen 15- bis 24-Jährige
1. Oberbayern 3,6 3,9 3,3 5,1
2. Freiburg 4,0 4,0 4,0 5,4
3. Schwaben 4,3 3,8 4,9 5,5
4. Tübingen 4,6 4,8 4,3 6,2
5. Niederbayern 3,9 4,0 3,7 6,4
6. Koblenz 5,2 5,2 5,1 6,6
7. Stuttgart 5,0 4,9 5,2 7,1
8. Hamburg 7,1 7,7 6,5 7,4
9. Unterfranken 5,2 5,1 5,2 8,5
10. Karlsruhe 5,3 5,4 5,3 8,9
EU 9,6 9,6 9,6 20,9
Deutschland 7,1 7,5 6,5 9,9
Quelle: Eurostat

Arbeitslosigkeit 2010 - Flop 10

Region 2010 Männer Frauen 15- bis 24-Jährige
1. Brandenburg-Nordost 11,2 12,1 10,3 16,8
2. Berlin 13,2 14,6 11,5 16,7
3. Gießen 6,1 6,1 6,0 13,1
4. Brandenburg-Südwest 8,9 9,5 8,2 12,8
5. Rheinhessen-Pfalz 6,1 6,4 5,8 12,6
6. Arnsberg 8,4 9,5 7,0 12,0
7. Düsseldorf 7,7 8,6 6,6 11,7
8. Hannover 7,1 7,9 6,2 11,7
9. Kassel 6,0 5,8 6,3 11,0
10. Lüneburg 5,8 5,7 5,9 10,9
EU 9,6 9,6 9,6 20,9
Deutschland 7,1 7,5 6,5 9,9
Quelle: Eurostat
ssu/dapd
Mehr lesen über