EU-Vergleich Arbeitskosten in Deutschland steigen massiv

Die deutsche Wirtschaft erholt sich schleppend von der Krise - doch die Folgen des Niedergangs sind für die Unternehmen drastisch: Die Arbeitskosten steigen um vier Prozent auf durchschnittlich 30,90 pro Stunde. Allerdings haben die Arbeitnehmer kaum etwas davon, real sind die Löhne sogar gesunken.
Bauarbeiter in Berlin: Lohnnebenkosten in Deutschland unter EU-Schnitt

Bauarbeiter in Berlin: Lohnnebenkosten in Deutschland unter EU-Schnitt

Foto: DDP

Lohnnebenkostenim Verhältnis zu den Bruttolöhnen und –gehälternim Jahr 2009

Mitgliedstaaten der Europäischen Union Auf 100 EuroBruttolohn und -gehaltentfielen 2009 … EuroLohnnebenkosten(in Euro)
Europäische Union (EU 27) 1) 36
Frankreich 50
Schweden 49
Belgien 46
Italien 46 2)
Litauen 42
Ungarn 40
Griechenland 40
Österreich 40
Estland 38
Spanien 38
Tschechische Republik 37
Slowakei 34
Rumänien 33
Deutschland 32
Niederlande 30
Portugal 29
Lettland 29
Vereinigtes Königreich 27
Finnland 27
Polen 26
Bulgarien 23
Dänemark 22
Zypern 19
Luxemburg 18
Slowenien 18
Malta 9

1) Daten von Irland liegen nicht vor.
2) Wert bezieht sich auf das Jahr 2008.

Quelle: Berechnungen von Destatis auf Basis von Eurostat, Online-Datenbank.

cte/AFP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel