Euro-Krise IWF warnt China vor drastischem Wachstums-Einbruch

Es klingt fast wie eine Drohung: Der Internationale Währungsfonds fordert die Regierung in Peking auf, massiv in den europäischen Krisenstaaten zu investieren. Denn sollte sich die Euro-Krise verschärfen, könnte Chinas Wachstum einbrechen.
Bauarbeiter in der Provinz Shanxi: Euro-Krise könnte Chinas Boom beenden

Bauarbeiter in der Provinz Shanxi: Euro-Krise könnte Chinas Boom beenden

Foto: STRINGER SHANGHAI/ REUTERS
yes/dapd