Europäische Krise Britische Handelskammer warnt vor erneuter Rezession

Die Wirtschaft in Großbritannien hat ihr schlimmstes Tief seit dem Zweiten Weltkrieg gerade überwunden, könnte aber schon vor der nächsten Misere stehen: Die britische Handelskammer fürchtet einen Rückfall in die Rezession. Schuld daran sei die Euro-Krise.

Big Ben in London: Arbeitslosigkeit dürfte 2011 ihren Höhepunkt erreichen
REUTERS

Big Ben in London: Arbeitslosigkeit dürfte 2011 ihren Höhepunkt erreichen


London - Hat Großbritannien das Schlimmste überwunden, oder droht der nächste Schock? Nach Einschätzung der britischen Handelskammer BCC könnte das Vereinigte Königreich wieder in die Rezession fallen. "Die Erholung ist weiterhin schwach und es wäre nicht weise, die Gefahr eines 'Double Dip' zu missachten", sagte BCC-Chef David Kern am Sonntag.

Die Krise in der Euro-Zone und die Unruhen an den internationalen Finanzmärkten drohten, die britischen Wachstumsaussichten zu schwächen. Deswegen sollten weitere Sparmaßnahmen erst eingeführt werden, wenn die Erholung sicherer sei. Bislang will die Regierung sechs Milliarden Pfund einsparen.

Allerdings rechnet die BCC mit einer höheren Wirtschaftsleistung als bisher. So setzte die Kammer das erwartete Wachstum für dieses Jahr auf 1,3 Prozent von zuvor 1,0 Prozent herauf. Für das kommende Jahr stellt die Handelskammer jedoch nur noch ein Wachstum von 2,0 Prozent anstelle der bisher prognostizierten 2,1 Prozent in Aussicht. Die Arbeitslosigkeit werde im ersten Quartal 2011 mit 2,65 Millionen Menschen ohne Job ihren Höhepunkt erreichen.

Die britische Wirtschaft erholt sich derzeit von ihrem tiefsten Abschwung seit dem Zweiten Weltkrieg. Entscheidungsträger gehen davon aus, dass es Jahre dauert, bis die Wirtschaft wieder auf das Niveau wie vor der Rezession zurückkehrt.

yes/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.