Integration von Flüchtlingen Arbeitsvermittler sollen 3600 Mitarbeiter zusätzlich bekommen

Mit 3600 weiteren Mitarbeitern sollen Arbeitsagenturen und Jobcenter auf die Betreuung von Flüchtlingen eingestellt werden. Die Regierung will die zusätzlichen Stellen schnell durchwinken.

Arbeitsangebote bei der Agentur für Arbeit: Mehr Mitarbeiter sollen kommen
DPA

Arbeitsangebote bei der Agentur für Arbeit: Mehr Mitarbeiter sollen kommen


Experten mahnen eine rasche Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt an. Denn dadurch könnten viele finanzielle und soziale Probleme entschärft werden. Die Bundesregierung reagiert nun offenbar. Arbeitsagenturen und Jobcenter sollen im kommenden Jahr deutlich mehr Mitarbeiter bekommen. Zur schnelleren Integration von Flüchtlingen würden insgesamt bis zu 3600 zusätzliche Jahreskräfte eingestellt, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Regierungskreise.

Bereits in dieser Woche soll das Kabinett über eine entsprechende Vorlage aus dem Haus von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) beraten. Bislang war von bis zu 2800 neuen Stellen die Rede gewesen.

Der Haushaltsplan der Bundesagentur für Arbeit (BA) sieht laut der "Passauer Neuen Presse" für 2016 Ausgaben in Höhe von 34,6 Milliarden und erwartete Einnahmen von 36,4 Milliarden Euro vor. "Der Haushalt schließt mit einem positiven Finanzierungssaldo von rund 1,8 Milliarden Euro ab", heißt es demnach in der Kabinettsvorlage.

Für die aktive Arbeitsförderung sollen dem Bericht zufolge im kommenden Jahr 9,6 Milliarden Euro bereitstehen. Zum Jahresende wird die Arbeitsagentur über eine Rücklage in Höhe von 5,6 Milliarden Euro verfügen, wie die Zeitung weiter berichtete.

Forum
    Liebe Leserinnen und Leser,
    im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.

mmq/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.