Pannenflughafen BER Wieder Eröffnung

Planungsfehler, Technikprobleme, Baumängel: Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER wurde aus diversen Gründen immer wieder verschoben. Jetzt soll ein endgültiger Termin feststehen. Das Debakel in Bildern.

Patrick Pleul/ZB/DPA

Dieser Freitag könnte mal wieder ein historischer Tag für Berlin werden: Nach jahrelangen Verzögerungen will der Chef des neuen Hauptstadtflughafens BER, Engelbert Lütke Daldrup, dem Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft endlich mitteilen, an welchem Tag dort die ersten Flugzeuge abheben sollen. Diesmal aber wirklich.

Schon länger ist bekannt, dass es ein Tag im Oktober 2020 sein soll. Mit einem konkreten Termin wird der öffentliche Druck auf die Verantwortlichen aber noch einmal zunehmen. Schon sechs Mal ist die Eröffnung bisher verschoben worden.

Fotostrecke

23  Bilder
Flughafen BER: Wieder Eröffnung

Dass es diesmal - mit neun Jahren Verspätung - tatsächlich klappen könnte, glauben inzwischen immer mehr Beteiligte. Zuletzt hieß es auch in Regierungskreisen, der termingerechte Start sei nicht gefährdet.

Doch es wird eng. Noch immer müssen zahlreiche Mängel an den Kabelverbindungen abgearbeitet werden, auch wenn dies zu einem erheblichen Teil bereits geschehen sei, wie Lütke Daldrup sagt. Nachgeprüft werden müssen aber auch Brandschutzsysteme wie etwa sogenannte Rauchschürzen sowie die technischen Systeme des Bahnhofs im Zusammenspiel mit den Anlagen des darüber liegenden Flughafens. Diese Prüfungen sollen in den nächsten Wochen beginnen.

brt/dpa

insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wala2903 29.11.2019
1. Planungsfehler oder Unvermögen
Wie man auf dem Foto sieht, gibt es gerade einmal 2(??) Rolltreppen, um in den Abflugbereich zu gelangen! Aber 4 Treppen die dort hoch führen! https://www.spiegel.de/fotostrecke/flughafen-berlin-brandenburg-die-probleme-des-ber-fotostrecke-171812-22.html Ohne Worte, dass so etwas in der Vorplanung keinem aufgefallen sein sollte.
marcnu, 29.11.2019
2. Jedes Jahr gibt es einen neuen endgültigen Termin.
Zudem würde der Flughafen nach einer Eröffnung die aktuellen Anforderungen an den Flugverkehr nicht erfüllen und einen Verkehrskollaps in Berlin erzeugen.
albheinz 29.11.2019
3. Flughafen-Planer jetzt auch beim Spiegel?
Die Baukosten haben sich von 2 auf 6 Milliarden "verdoppelt"? Adam Riese, hilf…
DummIstKult 29.11.2019
4. Running Gag
Hoffentlich kommen im Letzten Moment nicht noch ein bis dahin unentdeckter seltener Käfer oder ein paar Plastikdübel dazwischen und verzögern doch noch einmal die Inbetriebnahme dieses Leuchtturms deutscher Ingenieurskunst. Dass Flughafen dann allerdings auch schon wieder zu klein sein wird, hat den Charme eines vor der Wachstumsphase bestellten Konfirmationsmaßanzugs, dessen Hosenbeine nach der Fertigstellung dann auf Höhe der Wade und Ärmel kurz über dem Ellenbogen enden. Vielleicht sollte man aus der Anlage ein Industriedenkmal machen und über das Eintrittsgeld zumindest einen kleinen Teil der verschwendeten Steuergelder wieder reinholen.
orange68 29.11.2019
5. Kein Bauproblem - die TGA hat es vermasselt
Das Problem ist nicht das Bauen an sich. Die Gebäude des BER standen in Top-Qualität halbwegs innerhalb der gesetzten Zeit. Das Bauen an sich ist besser als sein Ruf und kann besonders gegenüber Bauten im Ausland mit besserer Qualität und Dauerhaftigkeit glänzen. Das Problem ist die TGA: die technische Gebäudeausrüstung. Bei genauer Betrachtung aller Katastrophenbaustellen finden man hier die Ursache für die allermeisten Problem: Falsche, richtig schlechte und zu komplizierte Planung, fehleranfällige Ausführung. Ich vermute, es liegt am 2D-Denken der TGA-Ingenieure in Strangschemata. Es fehlt jedes Gefühl für den Raum. Außerdem wird zudem zu kompliziert (und damit auch zu teuer) gedacht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.