Formulierungsfehler Regierung schlampt bei AKW-Geheimvertrag

Erbittert haben Regierung und Atomlobby um die AKW-Laufzeitverlängerung gerungen. Heraus kam ein Vertrag mit vielen Schutzklauseln für die Energiekonzerne. Und mit einem Fehler: Die Unterzeichner einigten sich auf eine Ökoabgabe - deren Grundlage ist ein Börsenindex, den es gar nicht gibt.
Anti-Atomkraft-Plakat: Massive Schutzklauseln im Atomvertrag

Anti-Atomkraft-Plakat: Massive Schutzklauseln im Atomvertrag

Foto: ddp