Wirtschaftskrise Ex-EADS-Chef fordert Schocktherapie für Frankreich

Frankreichs Wirtschaft verliert rapide an Boden - nun empfiehlt einer der profiliertesten Manager des Landes eine Radikalkur. Unternehmen sollen massiv entlastet, bürokratische Hürden abgebaut werden, verlangt der frühere EADS-Chef Gallois. Die Kosten sollen Verbraucher und Steuerzahler tragen.
Gallois, Ayrault: "Wir brauchen einen Wettbewerbsschock"

Gallois, Ayrault: "Wir brauchen einen Wettbewerbsschock"

THIBAULT CAMUS/ AFP
cte/AFP