Gefeuert wegen Kleinvergehen BAG-Präsidentin verteidigt Bagatell-Kündigungen

Ein unterschlagener Pfandbon, eine verspeiste Frikadelle - für die Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Ingrid Schmidt, sind das keine Bagatelldelikte. Kritik an Urteilen, die fristlose Kündigungen in solchen Fällen bestätigt hatten, weist sie vehement zurück.
BAG-Präsidentin Schmidt: "Es gibt keine Bagatellen"

BAG-Präsidentin Schmidt: "Es gibt keine Bagatellen"

DPA
mik/ddp/dpa-AFX