Gipfel in Brüssel China lässt EU im Währungsstreit abblitzen

Die Fronten im Streit um eine Aufwertung des chinesischen Yuan bleiben verhärtet. Peking schloss einen solchen Schritt auch auf dem EU-China-Gipfel aus. Eine gemeinsame Pressekonferenz ließ Ministerpräsident Wen Jiabao platzen - offiziell aus Termingründen.
Chinas Ministerpräsident Wen: Forderungen energisch zurückgewiesen

Chinas Ministerpräsident Wen: Forderungen energisch zurückgewiesen

Foto: Benoit Doppagne/ dpa
jok/dapd/AFP