Henrik Müller
Henrik Müller

Globale Konjunktur Unruhe ist die neue Normalität

Noch läuft die Weltwirtschaft halbwegs. Doch die Unsicherheit über die weitere Entwicklung steigt immer weiter. Dahinter steckt eine tiefere Ursache: Wir erleben eine Zersplitterung der politischen Ordnung - national und international.
Einer von zahlreichen Unruheherden weltweit: Britanniens Premier Boris Johnson

Einer von zahlreichen Unruheherden weltweit: Britanniens Premier Boris Johnson

Foto: AP / Alastair Grant
Zum Autor
Foto: Institut für Journalistik, TU Dortmund

Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse der bevorstehenden Woche