Wirtschaftspolitik in Griechenland Syriza stemmt sich gegen Privatisierungen

Die griechische Wirtschaft braucht dringend Investitionen, der Staat Geld. Dennoch stoppt die neue Regierung Privatisierungen und Industrieprojekte. Viele Unternehmen sind verunsichert - und stoppen ihre Vorhaben vorerst.
Ehemaliger Athener Flughafen Ellinikon: Touristenressort geplant

Ehemaliger Athener Flughafen Ellinikon: Touristenressort geplant

Foto: © Alkis Konstantinidis / Reuter/ REUTERS
Flughafen von Thessaloniki: Fraport soll das Ruder übernehmen - eigentlich

Flughafen von Thessaloniki: Fraport soll das Ruder übernehmen - eigentlich

Foto: SAKIS MITROLIDIS/ AFP
Luxusressort Astir Palace bei Athen: Aus durch Gericht, nicht durch Regierung

Luxusressort Astir Palace bei Athen: Aus durch Gericht, nicht durch Regierung

Foto: Corbis
Baustelle des kanadischen Goldminenprojekts auf Chalkidiki

Baustelle des kanadischen Goldminenprojekts auf Chalkidiki

Foto: © Alexandros Avramidis / Reuter/ REUTERS
Energieminister Lafazanis: "Alle legalen Mittel nutzen, es zu beenden"

Energieminister Lafazanis: "Alle legalen Mittel nutzen, es zu beenden"

Foto: Yorgos Karahalis/ AP/dpa
Wirtschaftsminister Stathakis: Wichtigster Posten immer noch nicht besetzt

Wirtschaftsminister Stathakis: Wichtigster Posten immer noch nicht besetzt

Foto: Orestis Panagiotou/ picture alliance / dpa
Übersetzung aus dem Englischen: Florian Diekmann