Stockende Griechenland-Gespräche Tsipras sieht Geldgeber am Zug

Die Gefahr einer Griechenland-Pleite ist so groß wie nie, dennoch bewegen sich die Geldgeber und die Regierung in Athen nicht aufeinander zu. Premier Tsipras erwartet nach dem jüngsten Gesprächsabbruch von den Euro-Partnern, sich zu bewegen.
Alexis Tsipras: Geldgeber müssten auf "realistische Position" einschwenken

Alexis Tsipras: Geldgeber müssten auf "realistische Position" einschwenken

Foto: AP/dpa
yes/Reuters/dpa