Großbank HSBC Datenklau betrifft 15.000 Kunden

Die Datenaffäre bei der Großbank HSBC hat gigantische Ausmaße: 15.000 Kunden sind von dem Diebstahl betroffen, teilte das Institut mit. Um mögliche Steuerhinterzieher zu verfolgen, bemüht sich auch die Bundesanwaltschaft um die Daten.

HSBC: "Diebstahl könnte 15.000 aktuelle Kunden betreffen"
AFP

HSBC: "Diebstahl könnte 15.000 aktuelle Kunden betreffen"


Genf - Der Datenklau bei der Großbank HSBC betrifft 15.000 aktuelle Kunden. Insgesamt seien vor drei Jahren die Daten von 24.000 Konten gestohlen worden, sagte HSBC-Chef Alexandre Zeller am Donnerstag, 9000 Betroffene seien jedoch nicht mehr Kunden der Bank.

Der ehemalige IT-Mitarbeiter Hervé Falciani hatte vor rund drei Jahren Daten von Kunden gestohlen - und sie den Behörden in Frankreich übergeben. Diese erstellten daraus eine Liste französischer Steuersünder. Laut Falciani sind dadurch bereits 3000 Steuersünder aufgeflogen. Die HSBC hat nun die betreffenden Personen kontaktiert und sich für die Bedrohung ihrer Privatsphäre entschuldigt.

"Es ist heute klar, dass der Diebstahl, den ein Mitarbeiter der Informatikabteilung vor drei Jahren begangen hat, rund 15.000 aktuelle Kunden betreffen könnte, die ihre Konten in der Schweiz vor Oktober 2006 eröffnet haben." Nicht betroffen seien später eröffnete Konten und Kunden der HSBC außerhalb der Schweiz, da dort ein anderes Computersystem genutzt werde.

Die Schweizer Bundesanwaltschaft führt seit 2008 ein Ermittlungsverfahren wegen wirtschaftlichen Nachrichtendienstes, unbefugter Datenbeschaffung und Verletzung des Geschäftsgeheimnisses gegen Falciani. Nach einer Hausdurchsuchung am 22. Dezember 2008 setzte sich dieser nach Frankreich ab und nahm mit den französischen Steuerbehörden Kontakt auf.

Die Bundesanwaltschaft bemüht sich seit Februar 2009 bei den französischen Behörden um Herausgabe der Daten.

cte/AFP/apn



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.