Grundsatzurteil BGH beschließt härtere Strafen für Steuersünder

Keine Milde bei massiver Steuerhinterziehung: Wer den Fiskus um Millionen betrügt, muss wirklich ins Gefängnis - das hat der Bundesgerichtshof jetzt entschieden. Nur in gut begründeten Ausnahmefällen darf die Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden.
Bundesgerichtshof in Karlsruhe: Keine Milde bei schwerer Steuerhinterziehung

Bundesgerichtshof in Karlsruhe: Keine Milde bei schwerer Steuerhinterziehung

Ronald Wittek/ picture-alliance/ dpa/dpaweb
fdi/dpa
Mehr lesen über