Neues Buch Anwälte nutzen Hartz-IV-Klagen als lukrative Geldquelle

Klagen gegen Hartz-IV-Bescheide verursachen nach SPIEGEL-Informationen immense Kosten: Ein neues Buch deckt auf, dass die Bundesagentur für Arbeit 2012 fast 40 Millionen Euro für Honorare der Anwälte von Hilfsempfängern ausgegeben hat. Die Fälle häufen sich besonders in Berlin.
Jobcenter Erfurt: Buch analysiert Klagebereitschaft deutscher Hartz-IV-Empfänger

Jobcenter Erfurt: Buch analysiert Klagebereitschaft deutscher Hartz-IV-Empfänger

Foto: Martin Schutt/ picture alliance / dpa