Aktenschlamperei Rechnungshof kritisiert offizielle Arbeitslosenstatistik

Laut einem Medienbericht kritisiert der Rechnungshof die Aktenführung in vielen Jobcentern, betroffen seien Hunderttausende Langzeitarbeitslose. In vielen Fällen sei "die Betreuung über mehrere Monate unterbrochen".
Archiv

Archiv

Foto: Sonja Wurtscheid/DPA
beb