Arbeitsmarkt Hartz IV soll 2016 um fünf Euro steigen

Hartz-IV-Empfänger bekommen 2016 wohl einen Fünfer mehr: Die Bundesregierung plant laut "Bild" eine Erhöhung des Regelsatzes auf 404 Euro. Auch die Bezüge von Paaren und Kindern sollen leicht steigen.

Der Hartz-IV-Satz soll 2016 offenbar steigen - aber nur leicht: Hartz-IV-Empfänger werden im kommenden Jahr voraussichtlich fünf Euro mehr im Monat erhalten. Der Regelsatz für Alleinstehende soll dann auf 404 Euro pro Monat steigen, berichtet die "Bild" unter Berufung auf einen Entwurf der Bundesregierung.

Leben zwei Erwachsene in einer "Bedarfsgemeinschaft" zusammen, erhalten sie künftig jeweils 364 Euro pro Person, vier Euro mehr als 2015. Der Satz für Kinder von Hartz-IV-Empfängern (0 bis 6 Jahre) solle um drei Euro auf 237 Euro steigen. Wie das Blatt weiter berichtete , will das Bundeskabinett die Erhöhung am 23. September beschließen.

Der Bundesrat soll demnach am 25. September zustimmen. Zum Jahreswechsel 2014/2015 war der Regelsatz für Alleinstehende um acht auf 399 Euro angehoben worden.

bos/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.